FK Hansa Wittstock 1919 e.V.   

Neue Internetpräsenz zur Abteilung Turnen

anklicken

Ferien-Fußballschule im Oktober - jetzt anmelden

Bild anklicken


der neue Vorstand

Am 23. September 2015 fand die Mitgliederversammlung des FK Hansa Wittstock statt.
Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

VorsitzenderThomas Krieglstein
StellvertreterThomas Kröcher
SchatzmeisterDirk Schumacher
BeisitzerGüter Redmann
BeisitzerClaus Mohrmann

Hier alle Abeitlunsleiter auf einen Blick:

Abteilung FußballBernd Weihshahn
Abteilung HandballBernd Stebner
Abteilung KegelnHarald Hinze
Abteilung SchwimmenHeidi Wolff
Abteilung GymnastikMarita Wegener
Abteilung RadwandernPeter Zobel
Abteilung KraftsportGundolf Hesselbart
Abteilung TriathlonClaus Mohrmann


Neue Abteilung online

Die neue Abteilung Radwandern hat jetzt ihren Touren- und Veranstaltungsplan 2015 online gestellt.



KATJA FRIEDL: LOBLIED AUF EIN MULTITALENT



Katja Friedl sorgt für gute Stimmung bei den deutschen U 17-Juniorinnen. Wann immer es die Zeit während der EM in Island erlaubt, setzt sich die Allrounderin vom 1. FFC Turbine Potsdam im Hotel Natura in Reykjavik ans Klavier. Sie spielt und singt zum Vergnügen aller. Zu ihrem Repertoire gehören solche Songs wie „Mad World“ von Tears for Fears oder „Wie die Welt leuchtet“ von Rock it. Sie sind auch Einstimmung auf das zweite Gruppenspiel heute gegen Spanien um 15 Uhr in Akranes.
Katja Friedl erbringt mit ihrer Musikalität den Beweis für ihre Vielfältigkeit. Einmal mehr. Denn diese Eigenschaft ist es, die Anouschka Bernhard an ihr auch auf dem Platz schätzt. „Sie kann überall spielen“, singt die DFB-Trainerin ein Loblied auf ihre Spielerin. „Das macht sie sehr wertvoll, gerade bei einem Turnier wie der Europameisterschaft.“
Erst recht, wenn man lange im Wettbewerb bleiben will. So wie die DFB-Auswahl. „Da ist Qualität auf der Bank wichtig“, erklärt Anouschka Bernhard. Um nach hinten heraus nachlegen zu können. Im Fall von Verletzungen genauso wie im Fall von Erschöpfung. Katja Friedl ist für die Trainerin eine Garantie, ohne Qualitätsverlust wechseln und nachlegen zu können.

Hohe Spielintelligenz und Teamgeist
„Sie verfügt über eine sehr hohe Spielintelligenz. Deswegen ist sie auch überall einsetzbar“, erklärt Anouschka Bernhard weiter. Im ersten Spiel beim 5:0-Erfolg gegen Island kam Katja Friedl von der Bank. Spielte ab der 58. Minute für Spielführerin Vildan Kardesler als rechte Außenverteidigerin. Mit einem „war in Ordnung“ taxierte die Spielerin ihre Leistung.
Die Rolle als Joker akzeptiert die Schülerin klaglos. Auch wenn sie gerne länger spielen würde, nimmt sie die Situation an. „Ich bringe mich bestmöglich ein“, sagt sie. Und wenn sie gebraucht wird, wird sie da sein. Wann das sein wird, kann sie natürlich nicht voraussehen. Doch Katja Friedl ist auf alles vorbereitet.
Schließlich warten noch einige Herausforderungen bei der EM. Die Aufgaben in Island werden jedenfalls nicht leichter. Schon die Partie gegen Spanien könnte sich als unangenehm herausstellen. Denn der Nachwuchs von der iberischen Halbinsel besitzt Qualität. Seit Jahren schon. Bei den U 17-Juniorinnen konnten die Spanierinnen zweimal die Europameisterschaft gewinnen.
Dennoch geht Katja Friedl, die die B-Juniorinnen aus Potsdam in dieser Saison als Spielführerin zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft führte, siegesgewiss in die Partie. Das 1:1 der Spanierinnen in deren Auftakt-Match gegen England hat sie relativ wenig beeindruckt. Deswegen tippt sie ganz forsch einen 3:0-Erfolg für heute. Wenn es so kommen würde, könnte sie am Abend wieder ein Lied anstimmen. Wie wäre es zum Beispiel mit „Auf uns“?
Quelle: dfb.de



Der SV Suckow bedankt sich bei seinem Partnerverein dem FK Hansa Wittstock für die Spende von 300 EUR im Rahmen unseres DKMS-Hallenmasters zugunsten der Deutsche Knochenmarkspenderdatei.



Verhaltenskodex vom Vorstand erarbeitet

Der Vorstand des FK Hansa Wittstock hat einen Verhaltenskodex zur Prävention von Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit erarbeitet.

Verhaltenskodex zur Prävention von Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit
In der Kinder- und Jugendarbeit übernehme ich Verantwortung für das Wohl der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen.
1. Dazu gehört der Schutz der Kinder und Jugendlichen vor gewaltsamen Übergriffen, vor sexualisierter Gewalt, vor sexuellem Missbrauch, vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen und vor Diskriminierungen aller Art.
2. Meine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist von Respekt, Wertschätzung und Vertrauen geprägt.
3. Kinder- und Jugendarbeit lebt von der vertrauensvollen Zusammenarbeit untereinander. Ich habe eine besondere Autoritäts- und Vertrauensstellung. Ich versichere, dass ich dies nicht zum Schaden der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen ausnutzen werde. Als Trainer bzw. Betreuer nutze ich meine Rolle nicht für sexuelle Kontakte zu mir anvertrauten jungen Menschen.
4. Das persönliche Empfinden der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu Nähe und Distanz gegenüber anderen Menschen nehme ich ernst. Ich respektiere die Intimsphäre und die persönlichen Grenzen der Scham der mir anvertrauten Kinder und Jugendlichen sowie der anderen Vereinsmitglieder.
5. Ich beziehe gegen sexistisches, diskriminierendes, rassistisches und gewalttätiges verbales und nonverbales Verhalten aktiv Stellung. Abwertendes Verhalten wird von mir benannt und nicht toleriert; ich interveniere dagegen aktiv.
6. Mir ist bewusst, dass jede sexuelle Handlung oder jegliche Anwendung körperlicher und psychischer Gewalt an Schutzbefohlenen eine strafbare Handlung ist, mit entsprechenden disziplinarischen und gegebenenfalls strafrechtlichen Folgen.
7. Ich nehme Grenzüberschreitungen durch andere Mitarbeitende und Teilnehmende in Gruppen, Mannschaften, bei Angeboten und Aktivitäten bewusst wahr, vertusche sie nicht und reagiere.
8. Ich verpflichte mich, alles zu tun, dass in der Kinder- und Jugendarbeit des FK Hansa Wittstock keine Grenzverletzungen, kein sexueller Missbrauch und keine sexualisierte Gewalt möglich werden.
9. Ich ziehe im „Zweifels- oder Konfliktfall“ (professionelle) fachliche Unterstützung und Hilfe hinzu. Mögliche Ansprechpartner sind die Erziehungs- und Familienberatungsstellen in der Stadt Wittstock und im Landkreis OPR. Ich informiere die Verantwortlichen auf der Abteilungsleitungs- bzw. Vorstandsebene. Dabei steht der Schutz der Kinder und Jugendlichen an erster Stelle.
Ich fördere bei den mir anvertrauten Kindern und Jugendlichen ein gesundes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Selbstbestimmung. Denn: „Starke Kinder und Jugendliche“ können nein sagen und sind weniger gefährdet.



www.fk-hansa-wittstock.de
FK Hansa Wittstock e.V. - Friedrich-Ludwig-Jahn-Starße 62 - 16909 Wittstock
Tel./Fax: 0 33 94 / 44 88 84 oder 46 24 28
Counter